Pressefoto – Auf die Idee kommt es an

Seit das Zeitalter der Digitalkameras angebrochen ist, höre ich von Kunden immer wieder: Die Fotos machen wir selbst, wir haben eine Digitalkamera. Als ob schon allein das Präfix Digital den Amateur zum Profi macht. Nur weil die Menschen jetzt gleich auf dem Kamera-Display (oder spätestens auf dem Bildschirm) sehen können, dass das Motiv, die Aufnahme oder die Ausleuchtung Mist sind, wird auf Teufel komm raus probiert, im do-it-yourself-Verfahren gute Bilder zu schießen. Es ist nicht auszuschließen, dass auch Amateure gute Fotos schießen können. Es ist aber auf jeden Fall mehr notwendig, als eine Kamera, die mit ihrer Pixelflut protzt. Ein gutes Auge, eine gute Ausleuchtung, ein guter Hintergrund und am besten noch eine gute Idee für das Motiv entscheiden viel mehr über die Qualität eines Fotos, als die richtige Blende oder die Auflösung. Leider zeigt die Erfahrung, dass sich gegenüber der eigenen Leistung eine große Milde einstellt. Kaum jemand sieht, oder gibt zu, dass das eigene Werk professionellen Anforderungen nicht genügt.

Das Problem vieler technischer Produkte ist einfach aber fatal: Sie versprühen wenig Sex-Appeal. Wenn es dennoch gelingt, einem eigentlich langweiligen Produkt durch die richtigen Zutaten oder Bildeinstellungen mehr Leben einzuhauchen, dann kann eine solche Idee auch einem schwächeren Text über die Hürde in der Redaktion helfen. Auf der Suche nach dieser Idee und dem perfekten Bildmotiv helfen nur Kreativität und viel Erfahrung. Einige Tipps können hier vielleicht die notwendigen Anstöße liefern:

Perspektive wechseln

  • Manche Produkte lassen sich schon durch die extreme Vergrößerung aufpeppen. Vielleicht suchen Sie sich eine neue oder unerwartete Perspektive (frontal, von unten, mit Fluchtpunkt, Spiel mit Tiefenschärfe, Einsatz von Spiegeln und Vervielfältigungen etc.).

Eye-Catcher ins Bild bringen

  • Wenn das Hauptmotiv schon nichts hermacht, dann vielleicht ein ins Bild gebrachter Eye-Catcher. Das können bunte Luftballons, Spielzeug, Gartenzwerge oder andere verrückte Arrangements sein. Idealerweise kann ein Bezug zum Produkt hergestellt oder eine Aussage mit der Komposition getroffen werden. Häufig genutzte Eye-Catcher sind Menschen, Tiere oder Obst. Ganz gleich für welches konkrete Objekt man sich entscheidet, wenn die Idee stimmt, lassen sich immer ungewöhnliche oder überraschende Arrangements realisieren. Perfekt, wenn es dabei noch gelingt, eine besondere Produkteigenschaft durch die Komposition hervorzuheben. Zum Beispiel lässt sich die gelungene Miniaturisierung eines Produkts durch bekanntermaßen winzige Objekte, die im Bild als optischer Vergleich dienen ohne weiteren Kommentar darstellen. Eine solche Komposition kann man fotografieren oder mittels Fotomontage herstellen. Damit die Perspektiven passen ein guter Rat: Erst das Bild für die Montage auswählen und zukaufen, und anschließend das eigene Produkt fotografieren. Sonst passt die digitale Bildmontage nicht.
SMD Chips auf Erdbeere, Beispiel guter Pressefotografie

Produkt und Anwendung verbinden

  • Gleiches sucht gleiches. Da Ihr Pressefoto in der Regel in einem Expertenumfeld abgedruckt wird, könnte auch das Arrangement in der Anwendung für mehr Aufmerksamkeit sorgen. So freuen sich Chemiker in der Regel, wenn sie eine Laborsituation erkennen, oder Ingenieure, wenn die Produkte in einem technischen Umfeld fotografiert sind. Dabei können durchaus auch Bildmontagen helfen. Illustrationen, abgesoftete, unscharfe oder schwarz-weiße Hintergründe bringen das Hauptmotiv im Vorderrund stärker hervor. Überhaupt: moderne, grafische oder dramatische Hintergründe können ebenfalls ein ansonsten vielleicht wenig ansprechendes Produkt gehörig aufpeppen.
Bauteile und AAS-Küvette aus Graphit: Beispiel für gute Fotografie

Weitere Artikel zum Thema Webseite:

5 Tipps für erfolgreiche Online-PR
Wie man Pressearbeit aufbaut
Wie man gute Pressetexte schreibt
Erfolgreich Werbetexte schreiben


Sie haben Anregungen, Fragen oder ein Projekt im Bereich B2B Online-Kommunikation?

Ein Klick auf Anfrage genügt.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Anfrage